Das können Sie erwarten

Der Ersttermin

Beim Ersttermin findet in der Regel eine ausführliche Anamnese und eine körperliche Untersuchung statt. 

 

Das bedeutet, dass Ihre Symptome, Krankengeschichte, Gewohnheiten, Lebensumstände etc. und vor Allem Ihr Ziel dass Sie erreichen möchten erfasst werden. Eine wichtige Voraussetzung für die folgende ganzheitliche Therapie.

 

Er dauert ca. eine Stunde. Sie können ggf. den ANAMNESEBOGEN und den HORMONFRAGEBOGEN (Frau oder Mann) im Downloadbereich ausdrucken und vorab ausfüllen. 

 

Ein Behandlungsvertrag wird wie vom Gesetzgeber verlangt schriftlich mit Ihnen geschlossen.



Die Diagnostik

Danach erfolgt die individuelle Diagnostik. Körperliche Untersuchung, Blutuntersuchung, Stuhluntersuchung etc. Die Ergebnisse der Laboruntersuchungen liegen in der Regel spätestens nach 14 Tagen vor.

 

Sollten Sie Vorbefunde, Berichte etc. Ihrer Krankengeschichte vorliegen haben, können Sie diese gerne zum Termin mitbringen.

 

Einiges kann auch am Ersttermin durchgeführt werden.

 

Ist ein sogenannter Provokationstest (Urinuntersuchung auf Schwermetallbelastungen) geplant, wird dieser vorher mit Ihnen besprochen und Sie bekommen dazu schriftliches Informationsmaterial.



Die Therapie

Die individuelle Therapie stelle ich dann aus verschiedenen Säulen für Sie zusammen, die ich mit Ihnen ausführlich bespreche. Ein Analyse- Therapieplan folgt in schriftlicher Form.  

 

Die Therapieschritte richten sich nach Art und Schwere der Erkrankung.

Aus der Erfahrung kann ich sagen, dass je motivierter Sie als Patient an Ihrer Genesung mitwirken, desto schneller positive Wirkungen erfahrbar werden.


 


Die auf der Webseite vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind größtenteils Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.